Herbert Bayer

Notgeld in der Hyperinflation 1923 | Thüringen und Sonneberg

Am 8. August 1923 erschien das erste von Herbert Bayer gestaltete Notgeld: das überregionale Notgeld des Landes Thüringen. Herbert Bayer, Maler und Typographen, war erst Schüler bzw. Jungmeister des Bauhauses in Weimar und später Meister in Dessau. Praktisch über Nacht stellt der 23igjährige, in der liberalen Festung Weimar ein überzeugendes, funktionstüchtiges, die jüngsten programmatischen Ideen des Bauhauses umsetzendes Konzept für das Notgeld auf die Beine.

 

Die zwischen Juli und September 1923 stattfindende Bauhausausstellung hatte entscheidend zur Klärung des Selbstverständnisses und zur Präzisierung der Zielvorstellungen des Bauhauses beigetragen und die Notgeldscheine sind ein erstes, bisher kaum beachtetes Zeugnis des berühmten Umschwunges, als Walter Gropius das Bauhaus mit dem Schlagwort „Kunst und Technik“ eine neue Einheit von der handwerklichen auf eine technische Gestaltungsgrundlage hin orientierte.

 

...

Es gelingt ihm nicht nur ein über Werte und Serien hinaus standardisierbarer Entwurf, sondern ein ebenso herausragender, wie moderner. Das wird umso deutlicher, führt man sich vor Augen, dass für die Papiermark gedämpfte Farben und eine Bildsprache gebräuchlich war, die bevorzugt mit Wappen, Volkshelden oder historischen Themen, kartuschiert, verschnörkelt in einer altdeutschen Schrift, die gefühlsmäßige Vorstellungswelt der großen Masse ansprach – Formeln zur Stärkung der Volksgemeinschaft – Samen der Blut und Boden-Ideologie.

 

...

Die zügig und in großen Mengen in Umlauf gebrachten Scheine präsentierten nicht nur die Schule (Anm: Das Staatliche Bauhaus Weimar) wirkungsvoll nach außen, sondern warben für neue pädagogische Methoden und unkonventionelle Gestaltungen. Vor allem plädierten sie für Neuerung statt Rückzug, für künstlerisches Ethos statt leerem Pathos.

 

Die Notgeldscheine lassen das große Potential von Herbert Bayer ahnen, der seinem Erfolg als einer der profiliertesten und international bekanntesten Typographen des 20. Jahrhunderts voranging.

 

Quelle und zum Weiterlesen:

http://www.design20.eu/product_info.php/info/p67_-Notgeld---Weimar-1923--Design-Herbert-Bayer--Bauhaus.html

 

bzw.

Kat. Herbert Bayer: Das künstlerische Werk 1918-1938, Bauhaus Archiv Berlin 1982, S. 29

 

vgl. auch Notgeld Sonneberg 1923